• Zum Inhalt
  • Zur Hauptnavigation
  • Zur Servicenavigation
  • Mitarbeitendengespräche führen als Leitungskraft (II/2019)

    28. November 2019 - Kurs Nr. 2408


    Das „Mitarbeitenden-Gespräch“ findet im jährlichen Turnus zwischen dem / der Vorgesetzten und dem / der Mitarbeitenden auf der Grundlage einer Dienstvereinbarung mit der MAV statt. Für die Pfarrer*innen gilt die Bezeichnung „Personalgespräch“ und findet auf entsprechender Grundlage ebenfalls seit langer Zeit statt.

    Als ein Instrument der Personalentwicklung dient dieses Gespräch rückblickend der Bilanzierung der Arbeit des / der Mitarbeitenden.

    Im Blick nach vorn geht es um die Verständigung zwischen dem / der Mitarbeitenden und dem / der Vorgesetzten über Perspektiven, Ziele und künftige Aufgaben der Mitarbeitenden. Zielvereinbarungen und sinnvolle Qualifizierungsmaßnahmen werden vereinbart.

    Das Mitarbeitenden-Gespräch ist auch der Ort, um die persönliche berufliche Entwicklung der Mitarbeitenden zu thematisieren.

    Gelingende Mitarbeitenden-Gespräche können die Selbstverantwortung der Mitarbeitenden stärken und zugleich die Kooperation mit dem / der Vorgesetzten positiv entwickeln.

    Das einführende Seminar gibt einen Einblick in Ziele und den Rahmen dieser besonderen Gespräche, eröffnet den Raum für Klärungen und besondere Probleme und bietet Übungen an, die für die Rolle der/ des Vorgesetzten hilfreich sein können. 

    Wenn in der EKHN Vorgesetzte in Gemeinden, Dekanaten, Einrichtungen, Abteilungen usw. Mitarbeitenden-Gespräche führen, wird vorausgesetzt, dass sie an dieser Einführung teilgenommen haben.

    Leitung: Almuth TibbeOrt: FriedbergTermin:  28. November 2019 (10-17 Uhr)Kosten: € 110,00Anmeldeschluss:  28. Oktober 2019


    Institut für Personalberatung,
    Organisationsentwicklung
    und Supervision in der EKHN

    Kaiserstrasse 2
    61169 Friedberg

    Fon: 06031 / 162970
    Fax: 06031 / 162971

    ipos@ekhn-net.de

    Barrierefreie Webseite von Main IT GmbH & Co. KG