• Zum Inhalt
  • Zur Hauptnavigation
  • Zur Servicenavigation
  • Netzwerk Supervision - Ihre Supervisorinnen und Supervisoren

    Neben den Studienleiterinnen im Fachbereich stehen Ihnen die rund 150 Supervisorinnen und Supervisoren eines Qualitätsnetzwerkes zur Verfügung, das vom Fachbereich sorgfältig aufgebaut wurde, sowie organisiert und begleitet wird. Mitglieder des Netzwerkes sind externe Supervisorinnen und Supervisoren, die überwiegend freiberuflich tätig sind und aus verschiedenen Grundprofessionen kommen, sowie interne Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Kirche.

    Die Supervisorinnen und Supervisoren vertreten unterschiedliche Konzepte und wenden verschiedene Verfahren an. Sie führen dazu einen fachlichen Austausch. Einige sind neben der Ausbildung in Supervision ebenfalls in Organisationsentwicklung, Mediation, Qualitätsentwicklung und Seelsorge qualifiziert und auch in spezifischen Bereichen der Fortbildung wie zum Beispiel im Bereich Kindertagesstätten, kollegiale Beratung oder Konfliktmanagement tätig.

    In guter Kooperation wird das interne Wissen der IPOS-Studienleiterinnen über die speziellen Fragen kirchlicher Arbeitsfelder mit den Möglichkeiten des externen Blickfeldes der freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kombiniert. Fortbildung, Kontrollsupervision und Qualitätsentwicklung gehören ebenso zum Standard wie die kontinuierliche Weiterqualifikation bei neuen Fragestellungen.

    Institut für Personalberatung,
    Organisationsentwicklung
    und Supervision in der EKHN

    Kaiserstrasse 2
    61169 Friedberg

    Fon: 06031 / 162970
    Fax: 06031 / 162971

    ipos@ekhn-net.de

    Barrierefreie Webseite von Main IT GmbH & Co. KG