• Zum Inhalt
  • Zur Hauptnavigation
  • Zur Servicenavigation
  • Leiten heißt, mit dem Widerstand (um-)gehen

    24. Oktober & 28. November 2017 - Kurs Nr. 2248 (LB)


    Aufgrund der großen Resonanz in 2016 erneut im Programm

    Leitungskräfte sind  immer wieder selbst von Veränderungen in Strukturen, Prozessen und Systemen betroffen und haben gleichzeitig die Umsetzung dieser Veränderungen mit den Mitarbeitenden sicherzustellen. Hier geraten sie mitunter an Grenzen: Ein Teil der Beteiligten leistet offen Widerstand gegen die Veränderungen oder hält sich vornehm bedeckt. Ein anderer Teil der Beteiligten ist bereit für die Veränderungen und möchte zügig die Veränderungen vorantreiben. Wie können Leitungspersonen in solchen Situationen verantwortlich mit Widerstand umgehen?

    In dieser Fortbildung/diesem Modul werden wir:

    •  Widerstandsphänomenen anhand mentaler Landkarten nachspüren
    • Über eigene Widerstandserfahrungen nachdenken
    • Modelle präventiver Widerstandsbearbeitung kennen lernen
    • Ansätze für ein widerstandssensibles Management erarbeiten

    Wir arbeiten aus einer Mischung von kurzen Theorieinputs, Reflektionsphasen, Übungen und kollegialem Austausch.

     

    Leitung: Andreas Klein, Pfarrer und Organisationsentwickler, IPOS, Friedberg
    Anja Beckert-Hoss, Juristin und Organisationsberaterin, IPOS, Friedberg
    Ort: Haus Friedberg
    Termine: 24. Oktober und 28. November 2017
    Kosten: € 220,00
    Anmeldeschluss: 25. September 2017


    Institut für Personalberatung,
    Organisationsentwicklung
    und Supervision in der EKHN

    Kaiserstrasse 2
    61169 Friedberg

    Fon: 06031 / 162970
    Fax: 06031 / 162971

    ipos@ekhn-net.de

    Barrierefreie Webseite von Main IT GmbH & Co. KG